Ehrung Radpolodamen

Ehrung der Deutschen Vizemeisterinnen Alexandra Gebhard und Simone Bugner
Der Rad- und Sportverein Klein-Winternheim ehrt seine Radpolospielerinnen


v.l. Manfred Nickolaus, Ralph Spiegler, Simone Bugner, Trainer Josef Bugner, Alexandra Gebhard, Heinrich BugnerAuf eine trainingsreiche Saison 2008 könne die Rekordmeisterinnen des RSV Klein-Winternheim zurückblicken, die mit der Erringung der Deutschen Vizemeisterschaft, am 4. Oktober in Ludwigshafen, auf ihrem diesjährigen Höhepunkt waren. Die Weihnachtsfeier der Kunstradfahrer bildete für die Ehrung der Beiden einen schönen Rahmen, bei der die Kunstradfahrer einen kleinen Ausschnitt ihres Könnens darboten.


Mit einem Blick zurück erinnerte der erste Vorsitzende Manfred Nickolaus an den Beginn der Radpololaufbahn der Zwei im Jahre 1980. Bis 1986 spielten beide mit anderen Partnerinnen und danach haben sie gemeinsam einige Höhen und Tiefen gemeistert. Zu den Höhepunkten zählen die viermalige Deutsche Vizemeisterschaft, das jahrelange Spiel in der ersten Bundesliga und durchaus die Wiedereinstiege nach den Babypausen. So haben die heutigen zweifachen Mütter in 28 Jahren Sportausübung den Radpolosport und den RSV mitgeprägt. Der Rad- und Sportverein ist stolz auf seine Radpolodamen.
Der erste Beigeordnete Heinrich Bugner überbrachte die Glückwünsche der Ortsgemeinde und hob auch hier die herausragende Rolle des Hallenradsports hervor, der die Gemeinde weit über die Grenzen in Sachen Sport bekannt macht.
Verbandsbürgermeister Ralph Spiegler ließ es sich nicht nehmen ein Stündchen aus seinem vollen Terminkalender abzuzweigen und die Ehrung persönlich vorzunehmen. Immer wieder staunend was ein Verein mit Randsportarten für Erfolge erzielen kann, bekannte er sich als Fan des RSV. So viel auch seine Gratulation sehr herzlich aus und unterstrich den familiären Charakter der gesamten harmonisch verlaufenden Veranstaltung.