4. INTERNATIONALES RADBALLTURNIER

Fabian und Jonas Gebhard beim Eckball

RSV-Radballer Fabian und Jonas Gebhard belegen den dritten Platz.

Vor einer großartigen Kulisse gelang dem jungen Gastgeberteam beim 4. internationalen Radballturnier des RSV Klein-Winternheim ein 4:3 Auftaktsieg gegen den letztjährigen Turniersieger aus Eberstadt (Hessen).

In der Begegnung gegen die Schweizer - Mitfavoriten aus Altdorf mussten sich die Lokalmatadoren - trotz einer zweimaligen Führung und hochkarätigen Torchancen - am Ende mit 5:2 geschlagen geben.

Mit dem 3:1 Sieg über den belgischen Erstligisten vom SNA Gent gelang dem RSV-Duo im letzten Vorrundenspiel der Einzug ins Halbfinale des Turniers.

Im Halbfinale gegen die RSV-Radballer zeigten die amtierenden Junioren-Europameister aus Naurod ihr bestes Turnierspiel. Die Aufsteiger der Zweiten Bundesliga führten zur Halbzeit mit 6:0. Erst in der 2. Spielhälfte kamen die RSV-Radballer zu eigenem Torerfolgen - konnten damit aber die 2:8 Niederlage nicht mehr abwenden.

Das zweite Halbfinale gewann Altdorf 3:2 gegen den RV Bechhofen.

Das kleine Finale war für die rund 160 Zuschauer an Dramatik kaum zu überbieten. In der packendenden und abwechslungsreichen Begegnung erkämpften sich Fabian und Jonas Gebhard gegen den bayerischen Zweitligisten aus Bechhofen ein 5:5 Unentschieden in der regulären Spielzeit.

Auch die Verlängerung brachte noch keine Entscheidung. Beim Spielstand von 6:6 folgte ein Viermeterschießen um den verbleibenden dritten Podiumsplatz. Spannung pur - erst nach dem sechsten 4-Meter gelang Fabian der erlösende und lautstark umjubelnde Siegtreffer zum 9:8.

Damit erreichte das junge Brüderpaar einen hervorragenden 3. Platz in der Gesamtwertung.

Den 5. Platz belegte der französische Juniorenmeister aus Dorlisheim gefolgt von den Teams aus Gent, Bilshausen und Eberstadt.

Im Finale der beiden Top-Teams des Turniers sicherten sich die Nauroder Marco Wagner und Till Wehner mit einem knappen 2:1 Sieg über die Eidgenossen Beda Planzer und Fabian Hauri ihren zweiten Turniersieg nach 2014.

An dieser Stelle recht herzlichen Dank an die zahlreichen Zuschauer und Fans für ihren Besuch und die tolle Unterstützung, an alle Helferinnen und Helfer für Ihr Engagement und unsere Sponsoren für die finanzielle Unterstützung.

Bilder folgen in einigen Tagen.