Jonas und Fabian GebhardNachdem Fabian und Jonas Gebhard im letzten Jahr verletzungsbedingt pausieren mussten, konnten sie in diesem Jahr wieder an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen. Nachdem sich beide über das Viertelfinale in Prechtal mit dem 3. Platz und das in Halbfinale Alsbach Hähnlein mit dem 4. Platz das Weiterkommen gesichert hatten, stand nun das Finale im baden-württembergischen Bonlanden an.

Im Finale treffen die 8 besten Mannschaften der U23 Altersklassen in zwei 4er Gruppen im Modus jeder gegen jeden aufeinander. Nach der Vorrunde treffen dann die jeweils viertplatzierten der beiden Gruppen im Spiel um Platz 7 sowie die drittplatzierten im Spiel um Platz 5 aufeinander. Die Gruppen ersten und zweiten spielen jeweils überkreuz die Halbfinals. Die Sieger stehen sich im Finale gegenüber.

Jonas uns Fabian traten in Gruppe zwei gegen Naurod, Hofen und Gastgeber Bonlanden an. Das erste Spiel gegen den Top-Favorit aus Naurod ging verloren. So war schon im zweiten Spiel der Druck zu liefern gestiegen. Die beiden Brüder hielten dem Stand und konnten gegen den Gastgeber, trotz Heimvorteil, einigem an Pech und umstrittenen Schiedsrichter Entscheidungen, ein 4:4 Unentschieden erkämpfen. Damit lief es auf eine Entscheidung im letzten Spielen gegen Hofen hinaus. Nachdem die Klein-Winternheimer ihr Spiel gegen Hofen mit 4:2 gewonnen hatten, kam auf die Tordifferenz mit den punktgleichen Team aus Bonlanden an. Dabei bewies Naruod nun sportliche Größe und steckte trotz des sicheren ersten Platzes im Spiel gen Bonalden nicht zurück und gewann 9:0. Dies bedeutete den 2. Platz in der Vorrunde für Fabian und Jonas und damit den Einzug in das Halbfinale.

Im Halbfinale ging es gegen den zweiten Top-Favoriten auf den Pokal Sieg Sangerhausen. Leider mussten die beiden Radballer ihrem furiosen Kampf aus der Vorrunde hier Tribut zollen und verloren 6:1. Damit hieß es sich im Spiel um Platz drei nochmal zu beweisen. Hierbei konnten beide ein Unentschieden erkämpfen und mussten sich nur im anschließenden 4-Meter schießen gegen Hähnlein geschlagen geben.

Somit haben Fabian und Jonas Gebhard den 4. Platz bei diesem Deutschlandweiten U23 Pokal errungen und sich nur den beiden besten Mannschaften im Turnier spielerisch geschlagen geben müssen. Nach ähnlichen erfolgreichen Abschneiden in den Vorjahren haben die beiden sich nun endgültig in der absoluten Spitze des deutschen Radballs in ihrer Altersklasse etabliert.

 Für mehr Bilder auf das Bild klicken.