Bericht Generalversammlung

Generalversammlung und Ehrungen 2010 Rad- und Sportverein 1921 Klein-Winternheim e.V.

Bild Wieder einmal kann der RSV Klein-Winternheim auf ein sportlich erfolgreiches Jahr zurückblicken. In seiner Generalversammlung am 15. März berichtete Kunstradfachwartin Nicole Bugner von vielen Rheinland-Pfalz Meistern und Teilnahmen an Deutschen Meisterschaften. Mit herausragenden Leistungen sind ohne Zweifel die Gebrüder Bugner im Zweier bei den Junioren unterwegs.

Das Radpoloteam Simone Bugner und Alexandra Gebhard waren bei der Elite im Jahre 2009 erfolgreich und holten für Klein-Winternheim den 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft. Die Radballer sind mittlerweile im Schüler- und Jugendbereich mit Paul Wassermann und Niclas Schmitt an der Spitze erfolgreich vertreten. Tischtennis-Jugendwart Claus Brusenbauch berichtete ebenfalls von einer hervorragenden Jugendarbeit mit zahlreichen Erfolgen und Aktivitäten. Alle Schüler,- Jugend- und Erwachsenenmannschaften haben ihre hochgesteckten Ziele erreicht. Besonders erfreulich sind die guten Ergebnisse und Siege vieler Nachwuchs-Sportler.

Im Breitensport führt Birgit Thoss die Abteilung an. Step-Aerobic, Bauch-Beine-Po, Wirbelsäulengymnastik, gemischte und Damengymnastik sowie Yoga umspannen eine gut aufgestellte Abteilung die seit dieser Woche mit einem Lauftreff für Anfänger ergänzt wird und auch seit Februar einen Krabbelkreis vorweisen kann.

Bei den Volleyballern, die in einer Freizeitliga spielen sind Mitspieler immer gerne gesehen. Der Radtreff unter der Leitung von Jakob Bugner und Annette Müller spulte wieder tausende von Kilometer ab und vertrat den RSV in ganz Rheinhessen auf einer Vielzahl von Radveranstaltungen.

Die Kassenprüfer bescheinigten dem Kassenwart Horst Wassermann eine einwandfreie Kassenführung. Der komplette Vorstand wurde von der Versammlung wieder gewählt.

Zehn Mitglieder verzeichnet der RSV in diesem Jahr die ihm 25 Jahre die Treue halten. Iris Wassermann und Doris Ashour konnten die Ehrengabe persönlich entgegen nehmen.

Überrascht wurde der geschäftsführende Vorstand vom Vorsitzenden des Sportkreises Mainz-Bingen Herrn Alexander Berg der Horst Wassermann, Rainer Schmitt und Manfred Nickolaus für die Verdienste um die Pflege und Förderung des Sportes mit der Sportbund-Ehrennadel auszeichnete.

 

Bild: v.r.: Alexander Berg, Doris Ashour, Manfred Nickolaus, Iris Wassermann, Horst Wassermann

Bericht: Manfred Nickolaus (MN)