André und Benedikt Bugner auch beim Heimspiel überragend

2. German Masters Klein-Winternheim - Bugner Brüder überragendAm Samstag den 20.09.2014 fand in der Haybachhalle die 2. German Masters 2014 der Kunstradfahrer statt. Die gesamte Weltspitze des Kunstradsports war am Start. Bei der Tagesveranstaltung kämpften die Sportler um Punkte für die WM Qualifikation, um Punkte zur Bildung des Nationalkaders 2015 und um die Qualifikation zur Teilnahme an der Finalveranstaltung.

Los ging es bereits morgens um 09.00 Uhr mit den 1er Kunstradfahrerinnen. Hier war Lisa Hattemer vom RSV Gau-Algesheim mit am Start. Leider konnte sie ihre Kür nicht fehlerfrei vorführen und qualifizierte sich nicht für das Finale.
Anschließend mussten die Lokalmatadoren André und Benedikt Bugner an den Start. Die beiden zeigten auch in der heimischen Halle ihre Ausnahmestellung in ihrer Disziplin und deklassierten ihre Konkurrenz mit über 30 Punkte Vorsprung.  
Anschließend zeigten die 2er Frauen ihr Können. Hier konnten Katrin Schultheis und Sandra Sprinkmeier vom RV Mainz-Ebersheim gewinnen und zeigten, dass ein WM Ticket nur über sie geht. Nadja und Julia Thürmer zeigten ebenfalls eine gute Leistung, mussten sich trotz guter Punktzahl aber mit Platz drei begnügen.

Um 19.00 Uhr startete dann das Finale. Mit 400 Zuschauern und 150 Sportlern und Trainern war die Haybachhalle restlos gefüllt. Der RSV Klein-Winternheim hatte die Halle zu einem kleinen Stadion umgebaut und eine tolle Atmosphäre für die Zuschauer und beste Bedingungen für die Sportler geschaffen.
Zunächst gingen die 1er Männer an den Start. Hier konnte sich Michael Niedermeier durchsetzen. Er konnte wieder die 200 Punkte Marke durchbrechen. Im anschließenden Duell der 2er Frauen ging der Dreikampf um die beiden WM Tickets weiter. Als erstes starteten Soika / Wurster aus Mergelstetten und konnten mit 159,55 Punkten ihre eigene Bestleistung verbessern.
Die Geschwister Thürmer legten mit 153,65 ebenfalls ein gutes Ergebnis hin, verloren aber trotz allem wichtige Punkte. Nun kamen die mehrfachen Weltmeister Schultheis / Sprinkmeier. Auch sie zeigten eine nahezu fehlerfreie Kür und mussten sich nur ganz knapp geschlagen geben. Ihre Endpunktzahl lag 0,12 Punkte hinter den Gewinnerinnen aus Mergelstetten.
Beim 1er der Frauen konnte sich die Weltmeisterin Corinna Biethan durchsetzen.
Zum Abschluss der Wettkämpfe mussten die Lokalmatadoren André und Benedikt Bugner an den Start. Die letztjährigen drittplatzierten der Weltmeisterschaft Allgäuer/ Mathis konnten ihre Kür nicht fehlerfrei durchfahren und kamen auf 125,19 Punkte. Besser lief es bei Breitenbach / Rauch die mit 136,16 Punkten eine gute Leistung zeigten. Nun galt es für André und Benedikt vor 500 Fans in der Heimatgemeinde die Nerven zu behalten. Die beiden zeigten sich völlig unbeeindruckt von der Kulisse und hatten am Ende der 5-minütigen Kür mit 164,17 Punkten wieder knapp 30 Punkte Vorsprung auf das zweitplatzierte Paar.
Nach 4 von 7 Wertungsgängen sind André und Benedikt Bugner schon fast uneinholbar dem Verfolgerfeld enteilt und können sich bereits jetzt auf die Weltmeisterschaft in Brünn Ende November vorbereiten.

Der Vorsitzende Karl-Heinz Bugner bedankte sich bei allen Helfern und Unterstützern des Vereins, ohne die eine solche Großveranstaltung nicht zu stemmen gewesen wäre.