Platz 5 bei der Deutschen Meisterschaft 2003

Platz 5 bei der Deutschen Meisterschaft

Bei den Deutschen Schülermeisterschaften im Kunstradfahren konnten Raike Nickolaus, Sabrina Wassermann, Mona Endruweit und Nina Bugner im Vierer-Mannschaftsfahren den fünften Platz erringen.
Gut vorbereitet und mit dem Vorsatz sturzfrei zu fahren gingen die vier Jungen Damen, die nach aufgestellten Punkten auf Platz 3 gesetzt waren, in Korbach (Hessen) vor einer vollbesetzten Halle an den Start. In der insgesamt fünf Minuten dauernden Kür fuhren die vier Sportlerinnen bis nach der vierten Minute auf Medaillenkurs. Ein bis dahin sehr gut vorgetragenes Programm wurde mit verbesserter Haltung gezeigt und die berechtigten Hoffnungen auf einen Medaillenplatz waren in greifbarer Nähe. Leider mussten zum Schluß zwei kleine Fehler durch Bodenkontakt korrigiert werden, was als Sturz und in unverständlicher Weise in hohen Prozentverlusten gewertet wurde.

Das Ziel unter die ersten sechs zu kommen und somit bei der Siegerehrung mit ein zu maschieren war letztendlich erreicht und ist in hohem Maße der Trainerin Michaela Hauck zu verdanken, die mit großem Engagement, das Team nach vorne gebracht hat.
Der Radsportverein Klein-Winternheim gratuliert seinen Sportlerinnen für die guten Leistungen und wünscht ihnen für die kommenden vier Juniorenjahre viel Erfolg.

Manfred Nickolaus

Dritter DM-Platz für Christoph Nickolaus 2003

Dritter DM-Platz für Christoph Nickolaus

Die am 24./25. Mai in Oberesslingen ausgetragene Deutsche Juniorenmeisterschaft im Kunstradfahren war aus der Sicht der Rheinland-Pfälzer ein erfolgreiches Sportereignis. Im Einer Kunstfahren der Junioren erkämpfte sich Christoph Nickolaus vom RV Klein-Winternheim trotz gesundheitlicher Probleme den dritten Platz. Durch seine hervorragenden Leistungen bei zwei C-Kadersichtungen und den 309,93 ausgefahre­nen DM-Punkten holte sich der 15-Jährige einen sicheren Nationalkaderplatz.
 
Seine Kaderkolleginnen Julia Sprinkmeier und Janina Wagner vom RV Mz.-Ebersheim konnten sich im Zweier Kunstradfahren mit einem Abstand von weniger als 0,5 Punkten zum Zweitplatzierten ebenfalls auf die Bronzemedaille freuen. Die Pfälzer und Kaderkameraden Felix und Florian Blümmel vom RC Böhl-Iggelheim, die mit ihrer aufgestellten Punktzahl auf Rang drei gemeldet waren, errangen mit einer super exakten Kür den verdienten Titel Deutscher Meister im Zweier Kunstrad. Auch die Juniorinnen vom VFH Worms freuten sich mächtig über ihren dritten Platz im Sechser Kunstfahren.

Su. Gr.

Beim RV-Vierer lief nicht alles optimal DM 2003

Beim RV-Vierer lief nicht alles optimal

Unsere vier Jungs, das sind Christoph Eckert, Marcel, Roman und German Kissel, hatten sich für die Deutsche Meisterschaft der Elite, die am 17.10.03  in Bürstadt ausgetragen wurde, qualifiziert. Die aufgestellte Punktzahl von 368,20 Zählern, damit auf Platz drei gesetzt, ließ eine berechtigte Hoffnung auf einen Treppchenplatz aufkommen.

Weiterlesen: Beim RV-Vierer lief nicht alles optimal DM 2003

Ehrung der Teilnehmer an der Junioren- und Schüler-DM 2003

Ehrung der Teilnehmer an der Junioren- und Schüler-DM

Für die Teilnahme und gute Erfolge bei den Deutschen Schüler- und Juniorenmeisterschaften im Kunstradfahren ehrte der RV in einer kleinen Feierstunde seine Sportler Christoph Nickolaus (3. Platz) und die Vierermannschaft mit Raike Nickolaus, Sabrina Wassermann, Mona Endruweit und Nina Bugner für den 5. Platz. Sandra Bücher und die anderen Sportler erhielten den Dank und die Anerkennung von Ortsbürgermeisterin Ute Granold, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Sportbundes Rheinhessen, Dieter Martin, dem 1. Vorsitzenden des Radsportverbandes Rheinhessen Jakob Bugner und dem 1. Vorsitzenden des Radsportvereins 1921 Klein-Winternheim Manfred Nickolaus.
Anerkennende Worte ergingen auch an die Trainerin Michaela Hauck, und die Trainer Klaus Bücher und Manfred Nickolaus.

Wormser Cup 2003

Wormser Cup 2003

Der Wormser Radsportverein VFH rief, und wie immer sind fast alle guten Mannschaften gekommen. Nicht zuletzt, weil die Veranstaltung diesmal in einer Großsporthalle in Worms-Hernsheim stattfand. Hier standen locker 7 Fahrflächen zur Verfügung. Der Boden wurde erst im Sommer erneuern, also beste Bedingungen für Sportler und Zuschauer.
Der RV meldete auch diesmal wieder ihre besten Sportler. Sandra Bücher, Christoph Nickolaus und die 4er Herrenmannschaft mit Christoph Eckert, Marcel, Roman und German Kissel zeigten in der Abendveranstaltung ihre Kür. Wie bekannt, zählt hier das Gesamtergebnis aller drei Teammitglieder, die auch gleichzeitig fahren, wobei vorher die Einzelergebnisse je nach Disziplin und Alter mit einem Multiplikator beaufschlagt werden.
Am Ende landete der RV auf dem undankbaren vierten Platz . Inmitten einer starken Konkurrenz, kann das RV-Team in diesem Jahr mit diesem Platz zufrieden sein.

Den Cup gewann das Team von Concordia Erlenbach mit den 2er Weltmeisterinnen Ingelfinger/Knaack. Zweite wurde der RMSV Edelweiß Aach, und den dritte Platz erreichte das Team vom SKV Mörfelden.
Alles in allem war dieser Abend wieder spannend und schön, wie schon in den vergangenen Jahren und sicher werden wir im nächsten Jahr wieder dabei sein.

Klaus Bücher