×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /mnt/web018/d3/32/57166632/htdocs/rsv/images/Bilder/Kunstrad_2002_Edelstein_Pokal
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/Bilder/Kunstrad_2002_Edelstein_Pokal

Saisonrückblick 2003 Teil 3

Vorbereitungen für die Deutsche


Die Deutsche - Meisterschaft stand vor der Tür und um die besten Voraussetzungen zu haben wurde ein Trainingslager organisiert.
Nach langem diskutieren fanden wir einen passenden Termin am Pfingstwochenende (6.6.-8.6.), der uns das Trainingslager in der Haybachhalle ermöglichte.
Trotz Hitze, die das Programm stark beeinflusste, haben wir den ersten Tag gut überstanden und mit anschließendem Übernachten im Hause Nickolaus konnten wir uns von den Strapazen des ersten Tages erholen.

Weiterlesen: Saisonrückblick 2003 Teil 3

Saisonrückblick 2003 Teil 2

Eine nicht ganz optimale Junioren-Saison
 

Am Anfang der Saison lief, wie immer, alles anders als geplant. Ich beherrschte zwar schon alle neuen Übungen, aber diese, mit den Vorhandenen, in einem sechsminütigen Programm zu kombinieren wollte noch nicht so ganz klappen. Während meine Vereinskameradin Sandra ihr Programm schon innerhalb der gewünschten Zeit und sehr sauber durchfuhr, war ich gerade mal in der Lage meine Kür innerhalb von 7 ½ Minuten zu absolvieren. Außerdem besaßen ein paar Übungen noch einige Mängel. Dennoch behielten mein Vater und ich einen kühlen Kopf. In der Ruhe liegt die Kraft. Einige Wochen später lief es dann doch recht gut und der erste Testwettkampf stand bevor. Jedoch konnte ich nicht starten. Eine schwere Grippe hatte mich heimgesucht, durch die ich eine Woche lang nur liegen konnte. Ich hoffte darauf den ersten Pflichtwettkampf mitfahren zu können, jedoch war ich bis dahin noch nicht in der Lage mein Programm wieder zu fahren. Somit war mein erster Wettkampf erst die Rheinhessen-Pokal Runde 1. Das Ergebnis war eher zweitrangig, da es in diesem Jahr darum ging auf den C-Kader-Sichtungen gut zu fahren, um sich einen Platz im Nationalkader zu ergattern. Die erste der drei Sichtungen war dann auch schon direkt zwei Wochen später. Ich war schon ein bisschen nervös, da ich noch nie so weit vorne mitgefahren war. Ich war auf dem zweiten Platz aufgestellt. Mir war jedoch bewusst, dass es kein Zuckerschlecken sein würde diesen Platz auch zu halten. Ich fuhr meine Kür jedoch fehlerfrei durch und konnte den, für die C-Kader Qualifikation so wichtigen, dritten Platz erringen. Mein bis dahin bestes Ergebnis und das sogar auf Nationaler Ebene. Für die nächsten Wettkämpfe war ich hochmotiviert. Zur nächsten Sichtung waren es wieder nur zwei Wochen. Dazwischen waren noch die Rheinland-Pfalz Meisterschaften, die ich trotz schlechtem Endergebnis gewann.

Weiterlesen: Saisonrückblick 2003 Teil 2

Saisonrückblick 2003 Teil 1

Eine ziemlich verkorkste Session

Hoch waren die Erwartungen gesteckt. Wollte ich doch jetzt in der zweiten Juniorinnensaison vorne mitmischen. Außerdem war das große Ziel den Sprung in den C-Kader (Nationalkader) zu schaffen. Gleichwohl die Konkurrenz nicht aus den Augen verlieren war ebenfalls angesagt.
Schon eine Woche nach der deutschen Meisterschaft im Mai 2002 wurde mit neuen Übungen für die nächste Saison begonnen. Ich gönnte mir in den Sommerferien nur eine Woche Pause. Drei bis vier mal die Woche stand ich rund zwei Stunden in der Halle und ackerte Übergänge, Steigerserien und Sattellenkerstand rückwärts. Im November 2002 begann das Programmtraining. Ich war gut gerüstet, hatte die Punkte nicht all zu hoch geschraubt und wollte im zweiten Jahr kein zu hohes Risiko eingehen, wusste allerdings, dass bei 324,20 Punkte immer ein Risiko dabei ist. Was würde die Konkurrenz bringen? Kamen doch drei bärenstarke Mädels von der Schülerklasse jetzt ebenfalls hinzu.

Weiterlesen: Saisonrückblick 2003 Teil 1

Deutsche Meisterschaften der Junioren 2002

Deutsche Meisterschaften im Kunstfahren der Junioren erfolgreich für den RV Klein-Winternheim.

Hoch zufrieden dürfen die beiden Sportler Sandra Bücher und Christoph Nickolaus sowie die Verantwortlichen des RV Klein-Winternheim auf die abgeschlossene Session zurückschauen. Kehren sie doch jetzt von der Deutschen Meisterschaft im Kunstfahren mit einem 6. und 12. Platz aus Kamp-Lintfort zurück.

Gut vorbereitet präsentierten sich beide schon beim Einfahren in der Trainingshalle. Sandra Bücher, auf neun gesetzt, startete Samstags um 19:30 Uhr ihre Kür. Einen guten Eindruck hinterlassen und vor allem Sturzfrei durchkommen, das wollten beide jetzt zum Abschluss der Wettkämpfe. Nicht nur weil die Nationaltrainer genau auf den Nachwuchs schauten, sondern auch um hochmotiviert neue Elemente fürs nächste Jahr zu trainieren.

Weiterlesen: Deutsche Meisterschaften der Junioren 2002

RV beim Edelstein-Pokal erfolgreich (2002)

RV beim Edelstein-Pokal erfolgreich


Beim 16. Edelstein-Pokal in Idar-Oberstein war der Radsportverein mit 7 Starts sehr gut vertreten. Für die Junioren des RV war dieser Wettbewerb eine Gelegenheit nach dem Saisonhöhepunkt der DM noch einmal das Können unter weniger Leistungsdruck zu zeigen.
Sandra Bücher hatte, wie auch Christoph Nickolaus, das Programm etwas abgeändert und so konnten beide noch an Schwierigkeit und Punktzahl zulegen. Leider musste Sandra dreimal vom Rad womit sie sich einen Punktverlust von ca. 16 Zählern einhandelte und mit einer Gesamtpunktzahl von 300,95 immerhin noch den 1. Platz erreichte.
Christoph Nickolaus hat ohne den großen Leistungsdruck der vergangenen Saison sein neues Programm ohne Sturz abgespult. Auch die komplette Steigerserie rückwärts, die er das erste Mal in einem Wettbewerb fuhr, klappte einwandfrei. Bei einer sehr harten Wertung, die auf DM-Niveau lag, erzielte er 303,26 Punkte. Der Lokalmatador konnte sich trotzdem nicht durchsetzen und so stand Christoph mit knapp 2 Punkten Unterschied auf Platz eins.

Im Gegensatz zu den Junioren hatten die Vierer Schülerinnen noch ihre Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft am 25. und 26. 05. 02 in Willich vor sich. Der Pokal wurde so als letzter Testlauf für die DM betrachtet. Die ersten Übungen gingen fehlerfrei über die Fahrfläche und das oberste Treppchen war noch nicht gefährdet. Nach dem ersten Patzer machte sich aber leider eine nicht angebrachte Nervosität bemerkbar und so folgten weitere Missgeschicke, sodass mit 244,15 Punkten der zweite Platz feststand.

Nina Clos konnte sich in der Klasse C mit einem gut gezeigten Programm vom fünften auf den dritten Platz mit 222,09 Punkten vorfahren. In der Klasse B reichte die Punktzahl von 226,25 für Nadin Bugner nur für den 12. Platz.

Andrè Bugner behauptete mit einer sehr schönen Darbietung, die sich in einem Punkteabzug von nur 2,1 Zählern niederschlug, seinen 3. Platz mit 228,3 Punkten bei den Jüngsten. Nina Schmitt belegte in der Klasse A mit 222,85 den fünften Rang.

Der Veranstalter, der RV Nahbollenbach, setzte auch dieses Jahr mit den Pokalen und Ehrengaben, u.a. in Form von geschliffenen Achatplatten, sowie der Atmosphäre des Wettkampfes wieder beispielhafte Maßstäbe.

Manfred Nickolaus

{gallery}Bilder/Kunstrad_2002_Edelstein_Pokal{/gallery}