Toller Einstieg in die zweite Saisonhälfte mit erneutem Weltrekord

Eine Woche vor den ersten beiden WM-Qualifikatitionsdurchgängen in Bruckmühl wollten wir unsere Form testen. Hierzu wählten wir den Start bei den Swiss-Austria Masters, da es hier für uns auch 2 Wertungsdurchgänge gab. Weiter lässt der diesjährige Saisonplan erwarten, dass es bei einigen Entscheidungen anstrengende Wettkampftage geben wird. Daher schafften wir bewusst keine optimalen Bedingungen, sondern reisten früh morgens an und gingen nach 5 stündiger Anreise aufs Rad. Weiter hatten wir die Möglichkeit unter Wettkampfbedingungen einige unserer Mitbewerber zu sehen, nicht zuletzt die nach einem Jahr Pause zurückgekommenen Luisa und Benedikt Bassmann sowie die besten 2er Teams aus Österreich der Schweiz und aus Tschechien. In Feldkirch-Gisingen fanden wir beste Wettkampfbedingungen vor. Bei hochsommerlichen Temperaturen absolvierten wir unseren ersten Durchgang. Die 25 Übungen konnten  weitestgehend fehlerfrei gezeigt werden und wir erzielten 168,68 Punkte. Dies bedeutete eine weitere Verbesserung unseres Weltrekordes und einen deutlichen Punktvorsprung zu allen anderen 2er Teams der offenen Klasse.

Erwartungsgemäß bestritten wir beim Finale den zweiten Durchgang. Auch dieser verlief recht fehlerfrei. Lediglich nach dem „Maute-Sprung“ stand Benedikt so unglücklich auf dem Lenker dass er sich nicht ausrichten konnte und musste beim Abbauen einen Sturz hinnehmen. Durch den Zeitverlust wurde eine spätere Übung nicht „taktisch“ erweitert und so standen am Ende 159,45 Punkte. Mit diesen beiden guten Ergebnissen können wir die letzte Vorbereitung auf die Qualifikationsserie angehen.

Bei der Swiss Austria Masters werden nach dem Finaldurchgang alle Disziplinen verrechnet und der Tagessieger gekürt. Dieser ging an Nadja und Julia Thürmer aus Mainz Finthen die zwei fehlerfreie Durchgänge zeigten. Wir belegten Platz 2 vor Nicole Frybortova.

Spitzensport bei den Rheinland-Pfalz Meisterschaften der Kunstradfahrer

Am Freitag, 22. Mai fand in der Radsporthalle Klein-Winternheim die Rheinland-Pfalz Meisterschaft der Kunstradfahrer statt. Im 4er der Frauen gewann die Mannschaft des RV Mainz-Ebersheim vor dem Team aus Klein-Winternheim. Für die Klein-Winternheimer Frauen mit Janina Letz, Rebecca Ramirez, Katharina Schmahl und Hannah Huesmann war es der letzte Auftritt, da Janina Letz im Ausland studieren wird. Im 1er der Frauen gewann Lisa Hattemer aus Gau-Algesheim klar vor Selina Oswald aus Undenheim und Janina Letz vom RSV Klein-Winternheim. Im 2er Kunstradsport konnten sich die weltweit dominierenden Teams dem Publikum präsentieren. Im 2er der Frauen gewannen die Geschwister Thürmer Mainz-Finthen mit einer sehr guten Kür und 158,2 Punkten klar vor den Nationalkaderkolleginnen Bringsken aus Böhl-Iggelheim. Wieder einmal setzten die Lokalmatadoren André und Benedikt Bugner den Glanzpunkt der Veranstaltung. Trotz eines kurzfristig nötig gewordenen Reifenwechsels, zeigten die beiden eine hervorragende Kür, die mit 167,93 Punkten belohnt wurde und höher lag, als der neue Weltrekord der beiden, der eine Woche zuvor beim Mörfelder Pokal aufgestellt werden konnte. Die Zuschauer wurden Zeugen der höchsten Punktzahl, die jemals ein 2er Team ausgefahren hat. Der Rad- und Sportverein 1921 KleinWinternheim verabschiedete anschließend das 4er Team, das nach 15 Jahren und insgesamt 8 Teilnahmen bei Deutschen Meisterschaften die aktive Zeit beendet. 

Bilder sind unter "Bilder Kunstrad" zu finden.

Bilder von der RLP Meisterschaft Kunstrad 2015

 

Bilder von der Junioren DM in Worms 2015

    

Bilder jetzt Online unter Bild/ Kunstrad und Bilder/Radball

Rheinland-Pfalz Meisterschaft der Kunstradfahrer

Zu Beginn des Pfingstwochenendes finden am Freitag, 22.5. um 19.00 Uhr in der Radsporthalle die RheinlandPfalz Meisterschaften der Kunstradfahrer statt. Die Zuschauer dürfen sich auf Kunstradsport der Extra Klasse freuen, denn 4 Starter machen sich berechtigte Hoffnungen bei der Hallenradsportweltmeisterschaft in Malaysia Deutschland zu vertreten. Mit Lisa Hattemer, Deutsche Meisterin 2014, im 1er der Frauen startet vom RSV auch Janina Letz. Im 2er Kunstradsport starten sowohl im Frauenbereich mit Nadja und Julia Thürmer als auch in der offenen Klasse mit den Weltmeistern André und Benedikt Bugner die derzeit besten Paare weltweit. Weiter startet vom RSV KleinWinternheim das 4er Frauen Team. Die Frauen des RSV zeigen leider letztmals ihre Kür, da nach vielen Jahren des gemeinsamen Kunstradfahrens das Studium das Team sprengt. Die Veranstaltung findet erstmals in der Radsporthalle Klein-Winternheim statt.