1. Titel im Elitebereich

André und Benedikt Bugner zeigten heute Abend eine fast fehlerlose Kür und konnten erneut einen neuen Weltrekord mit 160,94 Punkten aufstellen.

Nun beginnt für die beiden die Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft, die am 18. und 19. Oktober in Baunatal stattfindet. André und Benedikt werden freitags am 18. Oktober bereits um 13.15 Uhr die Vorrunde bestreiten und hoffentlich abends um 19.00 Uhr mit um den Titel fahren.

Nächste Woche findet bei uns in der Haybachhalle der RVR-Pokal statt. Er bildet gleichzeitig die Generalprobe für die Deutsche Meisterschaft.

Geschafft

André und Benedikt Bugner haben sich heute nun endgültig die Tickets für die Weltmeisterschaft in Basel vom 22.-24. November 2013 gesichert. 

Bei der 3. German Masters konnten sich die beiden deutlich mit einem Weltrekord von 158,29 Punkten durchsetzen. 

Wir hoffen, dass viele aus der Heimat die beiden nach Basel begleiten. 

André und Benedikt Bugner kaum noch abzufangen

Kirchdorf an der Iller: Am Wochenende fanden die 3. und 4. Qualifikationsdurchgänge zur Hallenradsportweltmeisterschaft in Basel statt. Im Rahmen der 2. German Masters wurde der Wettkampf in Kirchdorf an der Iller ausgetragen.
Zunächst verlief alles nach Plan. Die Sportler des RSV 1921 Klein-Winternheim zeigten ihre aus Höchstschwierigkeiten bestehende Kür. Bis kurz vor Schluss der Kür waren kaum Abzüge der Kampfrichter zu sehen. Doch bei einer der letzten Übungen passierte es und die beiden mussten zu Boden. Trotz einer schnellen Wiederholung der Übung erreichten die beiden die Zeitgrenze, so dass die letzte Übung nicht mehr gewertet werden konnte. Trotz dem Fehler gewannen die Klein- Winternheimer das 3. Qualifikationsfahren mit 149,31 Punkten vor Volk / Lippert 139,15 und den amtierenden Weltmeistern Benedikt und Luisa Bassmann mit 137,01 Punkten.

Bei der Finalveranstaltung am Abend wollten die beiden den Fehler des Nachmittags ausmerzen. Auch hier zeigten die Klein-Winternheimer einen starken Beginn der Kür. Doch wieder lief am Ende der Kür nicht alles nach Plan. Ein wechseln der Fahrtrichtung beim Lenkersitz/Schulterstand wurde schlecht ausgeführt, so dass beide wieder zu Boden mussten. Auch hier wurde das Programm weiter gefahren, doch der Zeitverlust war noch größer, so dass am Ende 2 Übungen nicht in der vorgeschriebenen Zeit gezeigt werden konnten. Die erreichten 139,72 Punkte sind für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft eine weitere gute Punktzahl, reichten aber nicht zum Tagessieg, da die Lokalmatadoren Volk / Lippert 143,91 Punkte erreichten. Dritter der Finalveranstaltung wurden die Geschwister Bassmann mit 138,55 Punkten.

Damit sind die Sportler des RSV 1921 Klein-Winternheim nach 4 von 7 Qualifikationsdurchgängen zur WM kaum noch abzufangen. Das zweite Deutsche WM Ticket für Basel dürfte der Zweikampf zwischen Volk / Lippert und den Geschwistern Bassmann entscheiden.

André und Benedikt Bugner dominieren die 1. German Masters

Heidenheim-Mergelstetten: Am Wochenende fand in Heidenheim-Mergelstetten die 1. German Masters im Kunstradfahren statt. Hier wurde die 1. und 2. Weltmeisterschaftsqualifikation zur Hallenradsportweltmeisterschaft Ende November in Basel ausgefahren. Bei ihrem ersten wichtigen Start in der Elite Klasse stellten André und Benedikt Bugner vom RSV 1921 Klein-Winternheim mit 171,0 Punkten die höchste Schwierigkeit auf, die je ein 2er Team der offenen Klasse einreichte.

Am Nachmittag bei der 1. WM Qualifikation fuhren die beiden 148,31 Punkte aus. Dies waren weniger Punkte als zuletzt, doch die Wertung des strengen aber fairen Kampfgerichtes brachte einen Vorsprung von 21,94 Punkten auf das zweitplatzierte Paar aus Kirchdorf Volk-Lippert. Einziger Wermutstropfen, die amtierenden Weltmeister Benedikt und Luisa Bassmann aus Mergelstetten konnten verletzungsbedingt nicht starten.

Beim Finale in der Abendveranstaltung gingen die drei erst platzierten zur 2. WM Qualifikation wieder an den Start. Diesmal waren die beiden Brüder noch sicherer und freuten sich am Ende über 156,62 Punkte. Damit sicherte man sich nicht nur den Tagessieg bei der 1. German Masters, sondern hat nun bereits 2 Top Ergebnisse für die WM Qualifikation und darüber hinaus hat man noch den Weltrekord im 2er Kunstradfahren der Elite nach Klein-Winternheim geholt. André und Benedikt sind jetzt aktuelle Weltrekordhalter der Elite Klasse sowie der Junioren Klasse im 2er Kunstradfahren der offenen Klasse.

In 2 Wochen wird in Kirchdorf die 2. German Masters mit der 3. und 4. Weltmeisterschaftsqualifikation ausgetragen. Ergebnis nach 2 von 7 Qualifikationsfahren, wobei die 2 schlechtesten Ergebnisse gestrichen werden.
1. André und Benedikt Bugner 304,93 Punkte 
2. Seipp / Schmidt 244,30 Punkte
3. Lippert / Volk 240,53 Punkte.

Gelungener Saisonauftakt für Elite Kunstradfahrer

André und Benedikt Bugner absolvierten am Wochenende zwei Wettkämpfe, um sich auf die am kommenden Wochenende beginnende Saison vorzubereiten. Zunächst starteten die beiden am Samstag beim Internationalen Rheinhessenpokal in Gau-Odernheim. Erstmals zeigten die beiden ihre neu zusammengestellte Kür, die mit 171 Punkten den höchsten Schwierigkeitswert darstellt, der seit Einführung des neuen Reglements im 2er Kunstradfahren eingereicht wurde.
Nach der Kür konnten die beiden sich über eine neue Weltjahresbestleistung freuen, die sie mit 159,45 Punkten erzielt hatten.

Am Sonntag galt es nun, diese Leistung zu bestätigen. In Ludwigshafen starteten die beiden beim Preis des Radsportzentrums. Auch hier gelang den beiden eine gute Kür, und die eigene Bestleistung aus dem vergangenen Juniorenjahr wurde verbessert. Mit 163,51 Punkten wurde die Tags zuvor aufgestellte Weltjahresbestleistung noch einmal nach oben korrigiert. Diese Leistung, die rund 10 Punkte über dem aktuellen Weltrekord der 2er Kunstradfahrer der offenen Klasse Elite liegt, lässt für die nächsten schwierigen Aufgaben bei der Weltmeisterschaftsqualifikation viel erwarten.

Ebenfalls war an beiden Tagen Cara Schmitt im 1er Kunstradfahren U15 am Start. Auch sie zeigte an beiden Tagen eine gute Leistung und konnte ihre eigene Bestmarke auf 104,7 Punkte verbessern.
Bei der am Samstag ebenfalls in Gau-Odernheim ausgetragenen Schülerrunde konnte Julia Kiebler bei den Schülerinnen U13 die Tages- und Gesamtwertung gewinnen.