9. Volksradfahren beim RSV Klein-Winternheim

Volkradfahren 2004

Kalte Witterung lies zunächst die Pedalliebhaber etwas zögerlich zum Startschuss beim jährlichen Volksradfahren des RSV Klein-Winternheim antreten. Dafür wurde die Startzeit zwischen 10.00 und 12.00 Uhr mehr als sonst genutzt und so konnten fast 200 Teilnehmer auf die Strecke gehen, die mit Sicherheitshinweisen der Feuerwehr zu der problematischen Landstrassenüberquerung am Essenheimer Fernmeldeturm flankiert war.

>Die ca. 20 km lange Rundstrecke war in weniger als zwei Stunden für alle zu schaffen. Nur der steile Berg am Anfang dieser schönen Strecke bedeutete für manche eine Herausforderung und so konnten sich die Teilnehmer nach ebenen Wegen auf ein gemütliches Beisammensein mit Speis und Trank freuen, denn der Wettergott war den Radsportlern wohl gesonnen. 

 

Wie in den Vorjahren kamen viele befreundete Vereine nach Klein-Winternheim und so konnten die vier größten Gruppen, der RV Ober-Olm mit 26, der RVE Budenheim mit 18, der RV Weisenau mit 15 und der RV Undenheim mit 13 Teilnehmer vom ersten Beigeordneten Heinrich Bugner mit Weinpräsenten geehrt werden. Preise gab's außerdem für die ältesten Teilnehmer Klara Schönberger aus Klein-Winternheim und Jakob Schulmeyer aus Armsheim sowie Pokale für die Jüngsten Cara Schmitt und Moritz Breier aus Klein-Winternheim. 

"Wir sind froh, dass der Herrgott die Sonne scheinen ließ" betonte Radtreffleiter Jakob Bugner zur gelungenen Veranstaltung . "Da heißen wir natürlich auch die Leute herzlich willkommen, die sich nicht zum Radfahren anmelden wollten, sondern nur zum Mittagessen gekommen sind". "Auch die Feuerwehr hat uns dieses Jahr unterstützt" freute sich Vorsitzender Manfred Nickolaus und sagte großen Dank den Helferinnen und Helfern, die einen solche Veranstaltung erst ermöglichen.

Und wer jetzt etwas öfter in gleich gesinnter Gesellschaft zu den Freizeitradlern stoßen will, der meldet sich bei Jakob Bugner unter Tel. 87582 bzw. notiert sich: Der Radtreff startet jeden Sonntag um 10 Uhr an der Haybachhalle, in den Sommermonaten auch Mittwochs um 18 Uhr als kleine Tour und demnächst die Tour für Familien mit kleineren Kindern.